Güter – Frachtschutz und Begleitung

– Frachtannahme unter Schutz

– Ladungssicherung unterwegs

Die Ladungssicherungsmaßnahmen umfassen folgende Elemente:

– geheime und nicht standardisierte Bewegung;

– die Verwendung von Schutzbehältern, Schlössern, Siegeln;

– die Verwendung kombinierter Methoden der Begleitung und des Schutzes;

– die Verwendung  von tragbaren Alarmsystemen;

– Organisation eines Funkkommunikationssystems und eines bedingten Alarms;

– kontinuierliche Überwachung des Betriebsumfelds; 

– Koordination der Interaktion entlang der gesamten Route;

– Kommisionierung;

– das Verfahren für die Übergabe von Waren;

– Zeitplan und Bewegungsroute;

– Verfügbarkeit von geplanten Haltestellen.